Autor: Denkmaster

Blog

Frech ist kreativ


Frechheit geht einher mit Mut, Selbstbewusstsein, Kommunikationsfreude und Dynamik. Dinge, die Marken in einem kompetetiven Umfeld gut zu Gesicht stehen. Wir sind gerade busy, mit vielen unserer Kunden diese Potentiale gemeinsam freizusetzen.

Frech sein macht auch kreativ, weil man so leichter hinter die Kulissen blicken und sich fragen kann, wie glaubhaft oder relevant die Dinge wirklich sind. Die Zehnerjahre haben viel durcheinandergewirbelt. Marken nehmen sich selber nicht mehr so ernst – und stoßen damit direkt ins Herz der Zielgruppe

Macht Angela Merkel bald auch mit?

Sixt, BVG oder Edeka haben es dank JvM allen anderen vorgemacht. Sogar Angela Merkel setzt im Wahlkampf 2017 auf die traditionsfrechen Hamburger. Ohne Neid auf die Kollegen – hier unsere Lieblinge aus vergangenen Projekten (weil es so schön war…).

 

Freche Werbung. Wer damit erst einmal begonnen hat, wird süchtig! Das Rezept? Es gibt keines – nur eine gute Prise Lockerheit und der Abschied von dem Glauben, die Anderen seien weniger entspannt als man selbst.

Blog

Kann ein Film Sklaverei bekämpfen?


Hoffen wir es. Unsere Aufgabe war es, in einem Imagefilm den internationalen Charakter der NGO IJM mit der Tätigkeit der deutschen Sektion zu verschmelzen und als Einheit zu präsentieren.

Es macht uns sehr viel Freude, mit einer noch jungen und erst im Aufbau befindlichen Organisationen zu arbeiten. Da ist noch viel Flexibilität und Raum für Kreativität drin.

Die Herangehensweise der IJM an das Problem Sklaverei und Ausbeutung ist einzigartig. Es wird nicht einfach nur Geld für gute Zwecke gesammelt, sondern vor Ort ein Netzwerk von professionellen Helfern und Anwälten finanziert und beraten, das in den Problemländern das Rechts- und Sicherheitssystem dauerhaft verändert.

Hier mehr:

 

Blog

Verramschung von Bildwelten


Egal ob Surfer in der Monsterwelle oder Mädchen im Weizenfeld: Gängige Emotion ist Ein und Alles in der Werbung. Wir wissen und nutzen das. Und spätestens seit dem ästhetischen Überangebot durch Shutterstock und Co. wissen und nutzen das alle Anderen auch.

Das hier genutzte Video-File kostete rund 50 Euro. Für dieses Geld kann keine Agentur der Welt eine entsprechende Produktion hinbekommen. Der Urheber freut sich, und vermutlich auch Millionen von Nutzern. Doch mit glaubwürdiger Kommunikation und echter Kreativität hat das nichts mehr zu tun.

Ein Problem? Eigentlich nicht. Denn uns treibt die Verramschung von archetypischen Bildwelten nur zu neuen Erfindungen und der Befragung unseres Anspruchs an Originalität. Faszinierende und glaubwürdige Geschichten über Menschen und Marken – das ist unsere Vorstellung von zeitgemäßer Kommunikation.


Blog

Das Wunder von Bad Rothenfelde


Es war kalt und naß. Und man sah die Hand vor Augen nicht. Wir standen mitten in der Nacht auf einem Kamerakran, um die aktuell spektakulärste Freiluftschau von internationaler Video-Kunst in Europa zu filmen.

Die heristo AG nutzt seit ein paar Jahren das Potential der lokalen Gradierwerke aus dem 18. Jahrhundert für die Gewinnung von Kunst. Das Ergebnis ist ein faszinierendes nächtliches Spektakel mit Werken von Stars wie William Kentridge oder Robert Wilson. Die 5. lichtsicht-Biennale – und ihr Sponsor – soll überregional bekannt gemacht werden.

Um es kurz zu machen: Wir haben es doch geschafft. Mit viel Geduld und einem anderen Objektiv. Eine Social-Media-Kampagne mit den Schwerpunkten FacebookTwitter und Vimeo samt regionalen TweetUps sorgt inzwischen für Aufsehen und brachte dem Projekt unter anderem den Deutschen Kulturförderpreis 2015 ein.


 

Bildschirmfoto 2015-11-30 um 17.12.17
http://www.lichtsicht-biennale.de

Das Vimeo-Portfolio mit Videos finden Sie hier.

 

 

Land NRW, Public Relations

Kino-Trailer für eine Party


Aufgabe

Die Filmförderung Nordrhein-Westfalen ist für ihren Berlinale-Empfang zu Gast in der Landesvertretung NRW. Der deutschlandweit einzigartige Event soll auf Sozialen Medien bekannter werden.

Lösung

Eine Serie von YouTube-Clips transportiert die prominenten Inhalte seit 2010 auf immer neue Weise. Vorhang auf!


 


 

Kunde: Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Marketing, Messe Köln

Messe-Film mal anders


Aufgabe

Die weltgrößte Ausstellungstechnik-Messe EXPONATEC will potentiellen Ausstellern die vielen Vorteile und speziell die gute Vernetzung innerhalb der Branche zeigen.

Lösung

Ein Web-Video verzichtet auf die üblichen Standard-Bilder und allgemeine Claims. Stattdessen läßt es die Kunden selber zu Wort kommen.



Kunde: Koelnmesse GmbH

Scout24, Social Media

Couch Surfen mit Mietvertrag


Die Unterstützung des Social Media Services-Teams der Scout24 Holding (etwa 500 Mitarbeiter für Deutschlands größten Immobilien-Marktplatz Immobilien Scout 24) am Berliner Standort ist keine Lapalie.

Unser Kollege Sebastian Küster hat es dennoch geschafft. Von Dezember 2010 bis April 2011 arbeitete er als Social Media Berater bei Immobilienscout24 und kümmerte mich vor allem um die aufkommende Kommunikation auf Facebook und Twitter. Ein Produkt- und Marketing-Blog wurde ebenfalls erstellt und redaktionell betreut.

Das Unternehmen konnte im Jahr 2010 einen Zuwachs von über 4000 Fans verzeichnen und ist derzeit bei knapp 27.000 Nutzern angelangt Tägliche Unterstützung in der direkten Kommunikation mit den Fans und Followern der Social Media Kanäle wie Facebook.

Sebastians Leistung bestand in der Konzeption und inhaltliche Umsetzung des Unternehmens-Blogs. Dazu kam die Erstellung eines wöchentlichen Redaktionsplans. Mittels Wohnscouty-Twitter-Account werden Wohnungssuchende und potentieller Nachmieter direkt von IS24-Team kontaktiert.


Kunde: ImmobilienScout 24